Zurück
no_underline.css
no_underline.css
no_underline.css
no_underline.css

Rethymnon

Der Groesse her, ist Rethymnon mit  30.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Kretas. Es ist möglich, dass Sie betreffend der Einwohnerzahl der Städte auf Kreta, andere Informationen bekommen. Der Grund dafür ist, dass die erste offizielle Volkszählung im Jahr 2000 stattgefunden hat und dass die Ergebnisse noch nicht bekannt gegeben worden sind.
Rethymnon ist eine ''moderne'' Stadt, mit Universitäten und Hochschulen. Die Altstadt mit dem Gemisch von türkischen und venezianischen Einfluss ist es sicherlich Wert besucht zu werden.

Geschichtlich gesehen war Rethymnon im Minoischen Zeitalter keine wichtige Stadt: bis jetzt wurde nicht viel von archäologisch großer Wichtigkeit gefunden.
Im 13. Jahrhundert wurde eine kleine Festungsstadt erbaut und somit wurde der Hafen als Handelszentrum immer wichtiger. Am Ende des 16. Jahrhunderts brannten die Türken die halbe Stadt nieder. Danach erbauten die Venezianer auf der felsigen Halbinsel über der Stadt, die große Festung Forteza. Nach vielen Revolutionen der Kretaner, wurden die Türken zum Rückzug gezwungen. Nach einer kurzen russischen Besetzung kam Rethymnon unter die Obhut der alliierten Mächte. Nach der Wiedervereinigung 1909 mit Griechenland und dem Friedenspakt von Lausanne 1923, in dem der Austausch der Einwohner bestimmt wurde, mussten die letzten Türken (welche in der Zwischenzeit dort arbeiteten und wie Kretaner lebten) die Stadt verlassen.

Wir empfehlen Ihnen die Festung Forteza, mit dem wunderschönen Ausblick auf dem Hafen und die Altstadt, unbedingt zu besuchen. Am geeignetsten um die Altstadt zu erforschen sind die Nachmittagsstunden. Nehmen Sie sich die Zeit diesen Mischmasch an Architektur, die vielen Restaurants und kleinen Geschäfte zu besichtigen. Dort werden Sie einen viel besseren Eindruck der Stadt gewinnen als auf den überfüllten Hauptstrassen.
Rethymnon hat viele interessante Museen und Sehenswürdigkeiten, wie das archäologische Museum, das Volksmuseum, den Rimondi Springbrunnen und einige interessante Klöster. Ein Teil von Rethymnon wurde während der Schlacht von Kreta (im zweiten Weltkrieg) zerstört. Die  Klöster haben  eine große Rolle des Wiederstandes während des Partisanen Krieges gespielt.

Der Strand der Stadt ist sehr besucht und führt kilometerlang in den Osten. Unglücklicherweise endet am Strand der Abwasserkanal der Stadt. (Nanu, wissen das die Reiseveranstalter nicht? Na ja, warum sollten sie Ihre Kunden denn auch darüber informieren!)  Von der Mündung des Flusses Petre ist der Strand wieder in Ordnung.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt kann Rethymnon langweilig werden, doch ist diese Stadt die perfekte Basis um Ausflüge zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Umgebung durchzuführen. Für Sportler ganz wichtig: Verpassen Sie es nicht die Samaria Schlucht durchzuwandern. (Für mehr Informationen siehe Chora Sfakion) Unserer Meinung nach liegt die Schönheit Rethymnons in der näheren Umgebung der Stadt. Insbesondere im westlichen Teil. Dort finden Sie ruhige Strände, viele Sehenswürdigkeiten, eine wundervolle Landschaft und eine reiche Kultur. In verschiedenen anderen Seiten dieser Website können Sie sich über diese informieren.

www.Crete-Holidays.net
© 2019 CopyRight! Annen/Heraklion-Crete-Greece; All rights reserved.
Bitte klicken Sie auf die Miniaturansicht, um zu vergrößern.